Spürzeit  

Körperorientierte Begleitung für die Seele



 

Deine Sicherheit und Geborgenheit hat erste Priorität!

... denn, erst, wenn Du Dich sicher und geborgen fühlst öffnet sich Dein Körper für selbstheilende Prozesse.


1. Vorgespräch:

Vor der Massage lade ich Dich ein, mit mir zu besprechen, was dein Anliegen ist. Du kannst Fragen stellen, Befürchtungen und auch Bedürfnisse äußern. Vielleicht möchtest Du mir sagen, wo du besonders empfindlich bist und was Du brauchst um zu entspannen und Dich sicher zu fühlen.

2. Massage

Die Massage richtet sich nach

  • Deinem Schutzbedürfnis
  • Deinem inneren Tempo
  • Deinen Bedürfnissen
  • Deinen Grenzen
  • Deinen Gefühlen

Deswegen lade ich dich immer wieder ein, mitzubestimmen und nachzuspüren, was dir gut tut.

  • ob Du noch ein Kissen, eine Decke .... brauchst
  • an welchen Orten du berührt werden willst
  • ob du gehalten, gestreichelt ..... oder gedrückt werden willst
  • ob und wie lange du eine Berührungspause brauchst und willst
  • ob du angezogen bleibst oder dich teilweise oder ganz entkleidest
  • welche Körperhaltung für dich die Richtige ist
  • ...

Alle (Lebens-)Gefühle, Empfindungen und Bilder sind herzlich willkommen. Insbesondere diejenigen, die bisher nicht "gewollt", "verboten", "gehört", "gefühlt" .... werden durften - oder die mehr Raum in deinem Leben haben wollen.


3. Nachspür-Zeit

Nach der Massage hast du noch Zeit in Ruhe nachzuspüren, damit deine Erfahrung die Möglichkeit hat in deinen Körper "einzusinken".

 

4. Nachgespräch

Nach der Nachspür-Zeit gehen wir nochmals in ein Gespräch darüber, was für dich angenehm war. Vielleicht kommt dir auch im Nachhinein, dass etwas (z.B.: die Art der Berührung ... ) hätte anders sein müssen, als es war. Du bist hier eingeladen, das auszusprechen.

Vielleicht sind auch Fragen in dir aufgetaucht, die du stellen oder zum Ausdruck bringen willst.

 

 

Anrufen
Info