Spürzeit  

Körperorientierte Begleitung für die Seele


Frauen-Gesundheit & FrauenKörperWeisheit

Fühle dich als Frau eingeladen, dich angenommen und gesehen zu fühlen und dich in deinen Selstheilungskräften zu entfalten.


Frauen-Körper-Gesundheit

Wie schon Christiane Northrup, Ärztin und Gynakologin seit Jahren in ihren Büchern  "Frauenkörper-Frauenweisheit" und "Göttinnen altern nicht" propagiert, tut es dir, deiner Seele und deinem Körper gut, wenn du in deinen ganzen Körper Wohlbefinden spürst und du deine Gefühle lebst - egal wie "alt" du bist. Ein Leben aus dem Herzen, zusammen mit deinem Körper hält dich vital und gesund.

Leider wurde uns Frauen, bisher in unserer Kultur noch nicht wirklich erlaubt, bzw. beigebracht unseren (Luxus-)Körper wirklich zu genießen. Im Gegenteil, er ha einem bestimmten Bild zu entsprechen. Wir müssen uns anstrengen um gesund, fit und vital zu sein. Genuß - igitt! Wir haben verlernt unseren Körper zu genießen, zu spüren, was uns direkt belebt und froh macht.

Lebendiges Leben ist lernbar - egal, was uns Frauen "eingetrichtert" wurde. "Sei nicht so emotional!", "Lache nicht so laut!", "Nehme dich zurück!" "Du wirst schon sehen", wenn du mal "älter" bist. "Sex nach den Wechseljahren, das geht doch garnicht - da trocknet doch die Scheide ein." "Sex mit 80 und älter?" Das gehört sich nicht. Als ich mal tanzte und mein Becken freudig schwang sagte eine junge Frau zu mir "Da sind Sie aber zu alt dafür!". Ich freute mich, dass diese junge Frau den Mut hatte, das auszusprechen. Ich fragte sie, ob sie sich da ganz sicher sei und dass ich in punkto lustvolles Tanzen u.s.w. eine andere Einstellung hätte.

Sexuelle Energie ist reine Lebensenergie. Das sagt nicht nur Dr. Northrup, sondern auch viele Lehren (Taoisten, Tantriker, Chakrenlehre ... ).

In unserer kirchlich-christlich-religiösen Kultur - und nicht nur in dieser - ich bin überzeugt in vielen Kulturen auf der Welt - wird der Frau keine eigene Lebensenergie, sprich Sexualität zugesprochen, weil sie schon lange nach den Vorstellungen der Männer zu funktionnieren hatte und dies bislang noch immer zu viele Frauen kollektiv tut.

Wir haben wohl eine sexuelle "Freiheit", die sich aber in den letzte Jahren mehr und mehr zu einem sexuellen sportlichen Wettkampf entwickelt hat.  z.B.: Frauen trainieren sich eine sexy Figur an. Es gibt Foren in denen junge Mädchen Tipps bekommen, wie sie sich sexy zeigen können und einen Mann um den Finger wickeln können. Ja, auch das ist Freiheit, Sexualität und Weiblichkeit zu leben, um dem Mann zu gefallen. Willst Du diese Art von Freiheit? oder, schwebt Dir was anderes vor?

Für Frauen jedes Alters biete ich an, sich die Freiheit zu nehmen, zu genießen, sich selbst zu sein und mehr und mehr auf den Blick von außen "Wie wirke ich?" zu verzichten. Denn dieser Blick lenkt vom eigenen genußvollen Erleben ab und entzieht uns als Frau Lebensenergie ab. Sie ist in erster Linie für uns da und erst in zweiter Linie, wenn wir ganz angefüllt und überfließen für die anderen da.

Bewegung, Spüren, Sprechen, Erforschen, Tanzen, Stille - all das nährt deinen Körper und hält ihn lebendig.


Frauenmassage - eine individuelle Spürzeit

Mit Berührung und Massage, begleite und inspiriere ich dich, dir selbst über deinen Körper - wenn du magst auch über deinen Schoßraum -  näherzukommen, deinen Körper zu vertrauen. So kann deine Seele in Gefühlen "sprechen".

Gefühle die vorher vielleicht vergraben waren, die nicht (mehr) gespürt, gefühlt und ausgedrückt wurden.

Anstatt dessen haben sie sich vielleicht durch körperliches Unwohlsein, Krankheiten, Verspannungen, Energielosigkeit, Unruhe .... zum Ausdruck gebracht.

Atmen, Spüren, Berühren, Sprechen, Bewegung und Stimme sind die Elemente der individuellen Spürzeit.

Bei der Berührung laden meine Hände dich und deinen Körper ein, sich zu entspannen, zu öffnen, dass deine Seele in deinem Körper Platz nehmen kann und durch ihn sprechen kann.

Zu Beginn wird besprochen, was dir wichtig ist, ob und wie du berührt werden willst. Wenn du berührt werden willst geschieht dies liebevoll, achtsam und absichtslos. Zu Beginn wird besprochen, was dir wichtig ist: 

  • Du möchtest einfach nur sprechen und dich spüren
  • Du möchtest von mir berührt werden
  • Du möchtest mit Kleidung berührt werden
  • Du möchtest auf der Haut berührt werden.
  • Du möchtest eine Schoßraum-Spürzeit

Deine alltäglichen Schutzhüllen sind im Begegnungsraum alle willkommen. Wenn du dich am Körper und im Herzen berühren lassen willst, bestimmst du selbst, wieviele und wann du die ein oder andere "(Schutz-) Schichten" ablösen möchtest. Zum Beispiel angezogen oder zaghaft zu bleiben, kann dabei oftmals heilsamer sein, als sich zu "Entblösen" und die eigenen Gefühle der Scham zu übergehen. Nichts muss - alles darf sein.


Die Begegnung mit dir selbst

findet direkt über deinen Körper statt. Du freundest dich mehr und mehr mit der Sprache deines Körpers, der es immer gut mit dir meint, an.

Du begegnest liebevoll seinen Verspannungen,"tauben", schmerzenden oder vernachlässigten Körperräumen in denen oft "unerhörtes" und "tabuisiertes" Erleben abgespeichert ist.

Dabei werden deine Grenzen und deine "Neins" von mir immer respektiert. Mikrobewegungen und Mikroberührungen erwecken und erlösen achtsam die bisher "stillgelegten" Körperräume.

Sie warten vielleicht schon lange darauf, ohne dass du dir dessen bewusst warst. In dem sicheren Rahmen bahnt sich Ungespürtes und Belastendes auf sanfte Art und Weise seinen Weg in die Freiheit.

Lebendigkeit, Wohlbefinden und Vertrauen bekommt dadurch wieder mehr Raum. Dein Körper "beseelt" sich wieder und wird seines Lebens "froher."


Dein Herz und deine Brüste

Deine Brüste verbinden sich mit deinem Herzen.

Über diese Verbindung wird dein Schoßraum, deine Yoni, deine Sexualität mit der Liebe des Herzens verbunden.

Über liebevolle und stimmige Berührung wird dein Schoßraum wie von selbst mit Liebe "aufgeladen".

Ist Dein Herz mit deiner Gebärmutter verbunden, können alte Wunden als Frau heilen.




Schoßraum-Spürzeit  - Würde der Frau

In der Schoßraum-Spürzeit beziehungsweise Yoni-Spürzeit werden insbesondere die Yoni (Begriff aus dem Sanskrit, das den weiblichen Schoß als Ort der Weiblichkeit, Quelle und Ursprung des Lebens bezeichnet) und eingeladen mehr ins Spüren und ins Leben zu kommen.

Du bestimmst, wann und wie du berührt werden willst. Unter WEIBLICHKEIT findest Du mehr zu diesem Thema.

Hier geht's zu den Preisen.

Anrufen
Info